In seiner konstituierenden Sitzung am 22.1.2018 hat der neu gewählte Vorstand der CDU Oggersheim einstimmig gefordert, die Infrastruktur des Ortsteils Melm sichtbar zu optimieren. Die CDU begleite dieses Thema seit vielen Jahren und höre nicht auf, den Finger zu heben, wenn es darum gehe, Verbesserungen für die Anwohnerinnen und Anwohner zu erzielen, stellt Fraktionssprecher der Christdemokraten im Ortsbeirat, Andreas Gebauer, fest. Gerade in der aktuellen Verkehrslage merke man besonders die unzureichende infrastrukturelle Situation vor Ort.

Die sich häufenden Meldungen über Gewaltdelikte im Ortszentrum von Mundenheim machen der lokalen CDU zunehmend Sorgen. „Wir müssen gemeinsam überlegen, wie wir Mundenheim wieder sicherer machen“, sagt dazu der Ortsverbandsvorsitzende Michael Leimbach. Er erinnert in diesem Zusammenhang an zwei alte Forderungen des CDU-Ortsverbandes: „Wir wollen die Kameraüberwachung an den Straßenbahnhaltestellen ausweiten und für die Gaststätten im Ortszentrum wieder eine Sperrstunde einführen. Leider hat die Ortsvorsteherin unsere Forderungen bisher ignoriert.“ Leimbach appelliert an die Ortsvorsteherin, die Situation nicht schön zu reden, sondern gemeinsam mit allen relevanten Kräften nach Lösungen zu suchen, wie man Mundenheim wieder sicherer machen kann: „Wir schlagen eine gemeinsame Sicherheitskonferenz des Ortsbeirats mit Polizei und Ordnungsamt vor.“

In der letzten Zeit haben sich viele Anwohner in der Emil-Nolde-Straße bei der Stadträtin Barbara Defossé beschwert und Besorgnis geäußert, da in den Seitenstraßen am Rheinufer Süd keine Geschwindigkeitsbegrenzung vorgegeben ist. „In dem Neubaugebiet am Rheinufer Süd leben viele Kinder und ältere Menschen, die in besonderem Maße durch Raserei von PKW und Motorrädern – vor allem in den kleinen Straßen - gefährdet sind, begründet Barbara Defossé die Forderung nach der Geschwindigkeitsbegrenzung.

CDA Landesvorsitzender Adolf Kessel und Landesmitgliederbeauftragter Christian Hirschmann fordern die irische Airline Ryanair auf, sichere Arbeitsverhältnisse für ihre Angestellten zu schaffen.

Am Montag, den 4. Dezember 2017 wählte der CDU Ortsverband Ludwigshafen-Edigheim bei einer Mitglieder-Versammlung einen neuen Vorstand. Die Ortsverbandsführung hatte beschlossen die Verantwortung an ein jüngeres Team zu übertragen. Christiane Ohlinger-Kirsch (50) wurde zur Vorsitzenden, Alexander Wild (39) und Markus Pingel (42) wurden zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Ohlinger-Kirsch und Wild wollen den Ortsverband als gleichberechtigte Doppelspitze führen.

   
© CDU-Ludwigshafen