Mit gemischten Gefühlen betrachtet die CDU Mundenheim die gestern vorgestellten Pläne für das Annastift: „Für Mundenheim ist es natürlich ein Einschnitt, wenn wir die Kinderklinik im Stadtteil verlieren“, sagt der stellvertretende Ortsvorsitzende Thomas Güß: „Andererseits weiß jeder, der die Klinik und die Situation an der Notaufnahme kennt, dass es dort baulichen Erneuerungsbedarf gibt. Für Eltern und Kinder ist es wichtig, dass es in Ludwigshafen eine moderne und zeitgemäße Kinderklinik gibt. Die wird jetzt in der Gartenstadt als Teil des Marienkrankenhauses entstehen. Uns wäre eine Erneuerung am Standort Mundenheim lieber gewesen, aber für Ludwigshafen insgesamt ist das keine schlechte Lösung.“ Skeptisch betrachtet er noch die Vorstellung einer gemeinsamen Notaufnahme von Erwachsenen und Kindern: „Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Das gilt auch und erst recht im Krankenhaus.“


Die Sprecherin der Ortsbeiratsfraktion, Stadträtin Dr. Wilhelma Metzler, wünscht sich, dass die Pläne für den Ausbau der Kinder- und Jugendpsychiatrie bald konkretisiert und im Ortsbeirat vorgestellt werden: „Es ist gut, dass der Krankenhausträger auf den wachsenden Bedarf in diesem Bereich reagiert, aber wir wollen wissen, was da genau geplant wird. Deswegen sollte nicht nur der Ortsbeirat Gartenstadt, sondern auch der Ortsbeirat Mundenheim einbezogen werden.“

   
© CDU-Ludwigshafen