Im Schwarzwald geboren, ist Heinz Seiberlich dennoch tief in Ludwigshafen und in seinem Niederfeld verwurzelt.


Seiberlichs politisches Engagement begann 1986 mit dem Eintritt in die CDU Ludwigshafen. Viele Jahre setze er sich als CDU Ortsverbandsvorsitzender für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in Niederfeld ein. Dieses Engagement für den Ortsteil brachte Seiberlich auch im Ortsbeirat Gartenstadt von 1999 bis 2014 sowie als stellvertretender Ortsvorsteher ein.


In seiner Freizeit stehen seine Frau und seine Familie, die beiden Töchter und die drei Enkelkinder, im Vordergrund. Und dennoch bleibt noch Zeit für sein Hobby DLRG, bei dem er seit 1986 aktiv dabei ist.

Seine große Leidenschaft gilt seit jeher der Sozialpolitik, insbesondere dem Bereich der Pflege. Seine eigenen beruflichen Stationen in verschiedenen Pflegegebieten, zuletzt als Pflegeberater, geben ihm ein besonderes Gespür für die vielfältigen Probleme und Missstände.
So war der Träger der Landesehrennadel gemeinsam mit der Caritas 2003 Mitinitiator des Projektes Junge Pflege / Wachkoma in Limburgerhof und ist bis heute im Vorstand des Fördervereins aktiv. Auch als Mitglied im Verwaltungsausschuss der Ökumenischen Sozialstation Ludwigshafen bringt er bis heute seine Erfahrung ein.
„Vor Seiberlichs lebenslangem Einsatz in diesem komplexen und nicht immer einfachen Gebiet der Pflege kann man nur den Hut ziehen,“ zollt CDU Kreisvorsitzender Torbjörn Kartes dem Jubilar Respekt, „er hat sich immer mit sehr viel Akribie diesem Thema gewidmet und den Problemen, aber auch den Menschen Gehör verschafft.“
„Wir wünschen ihm auch weiterhin viel Tatkraft und Gesundheit in seinem Wirken“, ergänzt Ulrich Sommer, stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbandes Niederfeld, die Glückwünsche.

   
© CDU-Ludwigshafen