Im Anschluss an eine Veranstaltung für Senioren in Ludwigshafen stellt der Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters Dr. Peter Uebel (CDU) fest: „Das Bedürfnis nach Sicherheit ist bei Senioren sehr groß. Dem müssen wir Rechnung tragen.“ Gerade viele ältere Bürgerinnen und Bürger hätten oft das Gefühl, dass sie sich nicht mehr sicher auf den Plätzen und Straßen bewegen könnten. Hier sei die Politik auf allen Ebenen gefordert. „Zum einen gilt es, die objektive Sicherheitslage zu verbessern. Die Videokameraüberwachung an neuralgischen Punkten kann ein Instrument dazu sein. Zum anderen sollten wir alles tun, um die Senioren durch gute Beratung in diesen Fragen zu stärken.“, so Uebel weiter. Die Angebote der Polizei und der Stadt zu diesem Themenkreis sollten ausgebaut und noch näher an die Senioren gebracht werden.

Wohnen im Alter war ebenfalls Thema der Veranstaltung. „So lange wie möglich möchten die Menschen selbstbestimmt in ihrer Wohnung leben. Hier leistet die städtische Wohnungsbaugesellschaft GAG mit dem barrierefreien Umbau ihrer Wohnungen einen wichtigen Beitrag. “, beschreibt Uebel die Diskussion.  In diesem Bemühen dürfe die Stadt mit ihren Partnern nicht nachlassen sondern müsse im Gegenteil noch mehr tun.

„Die Senioren von heute sind sehr aktiv und durch ihr vielfältiges ehrenamtliches Engagement ein wichtiger Rückhalt unserer Stadtgesellschaft. Sie leben soziales Miteinander. Dies will ich stärken und unterstützen.“, so Uebel abschließend.


   
© CDU-Ludwigshafen