Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit dem CDU OB-Kandidaten Peter Uebel besteht am 15.09.2017 ab 16 Uhr an verschiedenen Stationen in Ludwigshafen.
Der Kandidat ist an diesem Tag zu Besuch am Stand des Ortsverbandes Edigheim. Außerdem sucht er das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern im Stadtteil Oggersheim an deren Haustür. Zum persönlichen Austausch lädt außerdem der Ortsverband Oggersheim am Freitag, den 15.09. ab 10 Uhr auf dem Markt, Schillerplatz.
Gelegenheit zum persönlichen Austausch mit dem CDU Ortsverband Gartenstadt besteht am Freitag, den 15.09.2017 ab 9:30-11:30 Uhr auf dem Wochenmarkt in der Königsbacherstraße.

Die Landesregierung unterstützt die drei Ludwigshafener Krankenhäuser mit knapp 4 Mio Euro als pauschale Investitionsförderung. Diese Summe entspricht erneut ohne wesentliche Steigerung der Vorjahressumme. Durch diese Pauschalförderung können einzelne Bauarbeiten und Anschaffungen getätigt werden. Ziel ist es, die Krankenhäuser in die Lage zu versetzen, ihre Einrichtungen auf hohem Niveau zu sichern.

Einweihung KunstrasenplatzAm Samstag, den 9. September 2017 wurde der fertiggestellte Kunstrasenplatz der Bezirkssportanlage Oggersheim von Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse eingeweiht.


Die CDU war mit zahlreichen Mandats- und Funktionsträgern vor Ort und freute sich mit den Vertreterinnen und Vertretern der Oggersheimer Vereine über die neue Spielfläche.

Am 13.09.2017 ab 16 Uhr ist CDU OB-Kandidat Peter Uebel in der Notwende/Melm im Stadtteil Oggersheim unterwegs. Er möchte mit den Bürgerinnen und Bürgern an der Haustür ins Gespräch kommen und Ihre Ideen für Ludwigshafen, aber auch Ihre Sorgen kennenzulernen.

Nachdem jetzt die Finanzierungsfrage zum Abriss der Hochstraße Nord und Neubau der ebenerdigen Stadtstraße durch die Zusage von Bundes-und Landesmitteln vorangekommen ist, muss nun zügig die Zukunft des Rathauses und Rathaus Centers diskutiert werden. Zumal das Center und der Turm auch für viele Menschen einen Wiedererkennungswert hat und damit ein, wenn auch junges aber doch erhaltenswertes Wahrzeichen darstellt.

   
© CDU-Ludwigshafen