„Der Hochstraßenabriss und die damit sich ergebenden Verkehrsplanungen will ich nun zügig zum Thema eines institutionalisierten runden Tisches machen. Diesem müssen Vertreter der Wirtschaft, der Wirtschaftsverbände, der IHK, aber auch unsere Verkehrsplaner und Verkehrsanbieter angehören“, erklärt Dr. Peter Uebel, Oberbürgermeisterkandidat der CDU.


Die Umfrage der BASF zum Mobilitätsverhalten ist dabei eine gute Grundlage und absolut zu begrüßen. Durch solche Erhebungen kann man Informationen zu den Wünschen und individuellen Ansprüchen an Mobilität erhalten. Analog dieser Firmenbefragung müssen wir aber auch die Bürger unserer Stadt, sowie die Ein- und Durchpendler befragen, wie ihr individuelles Fahrverhalten sein wird und wo Prioritäten liegen.


Während der jetzigen Planungen müssen alle Bauphasen erörtert und mit worst-case und best-case Szenarien durchgespielt werden.


Die Unternehmen der Region, aber auch die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt sehen in der Frage der mit dem Stadtumbau verbundenen Verkehrseinschränkungen eine der größten Zukunftsrisiken unserer Stadt- und Wirtschaftsentwicklung. Diese Befürchtungen können unserer Attraktivität als Unternehmens- aber auch Wohnstandort schaden.


Deshalb müssen wir gute und griffige Lösungen parat haben. Transparent müssen diese kommuniziert werden, damit die Bürger vorab schon wissen, zu welcher Bauphase welche Einschränkungen und alternative Möglichkeiten bestehen. Dabei müssen auch im Rahmen einer dynamischen Bürgerbeteiligung Eingaben möglich sein, um Verbesserungs- oder Änderungswünsche mit zu beschließen. Hierzu bietet sich das bisherige online Portal zur Hochstraßenplanung an.


„Wir müssen optimal vorbereitet sein, um diese großen Aufgabe auch verkehrlich meistern zu können“, so Uebel abschließend.

   

Dr. Peter Uebel  

Vielen Dank an meine Wähler für ihr Vertrauen. Leider hat es diesmal nicht gereicht. Allen Wählern und Wahlkampf-Helfern herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
   

Torbjörn Kartes  

Unser Bundestagsabgeordneter
   

Marion Schneid MdL  

Unsere Landtagsabgeordnete
   
© CDU-Ludwigshafen